Biketour in der Bergwelt um den Alpsee

Langsam ist der Schnee nun endlich geschmolzen und mein Bike war auch schon beim Kundendienst und ist bereit für unser nächstes Abenteuer. Das Wochenende kann kommen.
Samstag, und ein Blick aus dem Fenster sagt mir, perfektes Wetter für meine erste Mountenbiketour in diesem Jahr. Gut, dass die Berge quasi vor meiner Haustüre liegen. Schnell noch was gefrühstückt und ein paar Sachen in den Rucksack geworfen und schon kann es losgehen. Kann es kaum erwarten, bis der Wind mir wieder ins Gesicht bläst und das Adrenalin durch meine Adern schießt, weil ich knapp wieder einer Bruchlandung entgangen bin.

aussichtHeute habe ich mich für die sogenannte Runde um den Großen Alpsee entschieden. Die Strecke ist zwar mit knapp 70 km recht lang für die erste Tour, aber ich habe ja den ganzen Tag Zeit. Ich habe mir hier doch eine sehr anspruchsvolle Strecke mit Höhenmetern bis zu 1387 m ausgesucht, dafür werde ich aber mit einen tollen Ausblick über den glasklaren Alpsee und die Allgäuer Bergwelt belohnt.
Meine Biketour starte ich ab Immenstadt über das Hühnermoosholz zur Trähers Alpe und wieder runter nach Kalzhofen. Meine Kondition hat über den Winter doch um einiges mehr nachgelassen, als ich gedacht hätte. Vielleicht hätte ich mir doch erst mal eine lockere Tour raussuchen sollen. Die Muskeln fangen langsam an zu brennen und das steilste Stück liegt sogar noch vor mir. Mittlerweile ist ein ziemlicher Wind aufgezogen und mir kommt eine sehr verdächtige Wolkenfront entgegen. Vor dem Losfahren hätte ich zu Hause vielleicht doch lieber nochmal auf meine Funkwetterstation schauen sollen!
Mist, ich habe dummerweise meine Regensachen nicht mit eingepackt. Jetzt muss ich schnell sein und mir noch eine trockene Unterkunft suchen. Schon kommt der unheilvolle Platzregen über mich und ich komm triefend Nass in einer Hütte bei der Talstation an der Hochgratbahn an. Ich werde freundlich vom Gastwirt mit einem Handtuch empfangen und gesell mich zu den anderen Schutzsuchenden an den offenen Kamin. Zu meinem Glück traff ich hier zwei supernette und hübsche Mädels, mit denen ich nach dem Platzregen meine Biketour beendete und noch in Immenstadt gemütlich in ein Kaffee eingekehrt bin. Mal sehen ob daraus nicht noch was wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.